Aktuelles

Ethisches Investment: Geld regiert die Welt! Und was macht Ihr Geld?

"Die ethische Geldanlage ist eine Anlageform, bei der neben Rendite, Laufzeit und Risiko auch ethische und ökologische Kriterien eine wichtige Rolle spielen. Teilweise werden hierfür auch die Bezeichnungen alternative Geldanlage, nachhaltige Geldanlage oder ökologische Geldanlage verwendet."

Diese Begriffserklärung ist dem Portal www.ethische-geld-anlage.de entnommen, dort erfahren Sie (fast) alles über die Möglichkeiten einer ethischen Geldanlage:

www.ethische-geld-anlage.de

Verschiedene Institute finden Sie hier:    www.steyler-bank.de
www.ordensbank.de
  -   www.umweltbank.de   -   www.paxbank.de
www.ethikbank.de   -   www.gls-bank.de   -   www.kd-bank.de

Nur für Mitarbeiter der Kirche:   www.bkc-paderborn.de

Diese Anlageform ist für jeden interessant, der mit seinem Ersparten in Wertschöp-
fungskreisläufe investieren will und sich nicht der Gewinnmaximierung um jeden Preis verschrieben hat.
Verantwortungsvollen Christen kann es gerade in den Zeiten der Finanzkrise nicht egal sein, was mit dem eigenen Geld passiert.

Ob Kinderarbeit unterstützt, die Umwelt geschädigt, die Menschenrechte missachtet, oder ob die Alkohol- und Tabakindustrie (Drogen), die Rüstungsindustrie, Glücksspiel, Pornografie, Abtreibung, Atomindustrie, Gentechnologie, Massentierhaltung, Tierversuche bzw. die Abholzung des Regenwaldes gefördert werden.

Das sind nur einige Punkte, die Beachtung finden und auf jeden Fall ausgeschlossen sind, wenn Sie Ihr Geld nach ethischen Kriterien anlegen wollen. Fragen Sie Ihre Hausbank nach ethischen Anlagemöglichkeiten. Die Rendite ist nicht sensationell, muss aber einer „normalen“ risikoarmen Anlage im Ertrag nicht nachstehen.

Tipp: Da das Geschäftsgebahren aller Banken schwer zu durchschauen ist, sollten bei Überlegungen für einen Wechsel Ihrer Hausbank Genossenschaftsbanken vor allen anderen Banken erste Priorität genießen. Ihr Kontrollsystem durch die Gesellschafter-
versammlung wird am ehesten unethische Anlagen verhindern können. Außerdem sind diese Banken meistens am Mittelstand und der Normalbevölkerung orientiert.

Eine weitere Möglichkeit einer ethischen Anlage bietet die Mitgliedschaft bei Oikocredit – eine soziale Anlage mit doppeltem Gewinn. Oikocredit bietet Ihnen die Möglichkeit, direkt in Menschen zu investieren und damit eine weltweit nachhaltige, sozial gerechte Entwicklung zu fördern. Eine Investition ist bereits ab 200 Euro möglich. Um zu investieren, werden Sie Mitglied in einem Förderkreis in ihrer Region. Mit seiner Geldanlage die Armut zu bekämpfen ist ganz einfach! Weitere Infos unter www.oikocredit.org.

Geld ist nicht neutral  es kommt darauf an, was man damit macht.

Mit einer ethischen Geldanlage lässt sich Verantwortung wahrnehmen!

 
Verweise zu vertiefenden Lektüre:

www.zdk.de
Das Zentralkomitee der deutschen Katholiken (ZdK): „Ethische Investments – Mit Geldanlagen Verantwortung übernehmen“ (November 2007)

Kfd Bundesverband e.V.: Gutes Geld für gutes Klima. Klimaschutzpaket. (Mai 2012) Diese Broschüre enthält neben den Informationen zum ethischen Investment auch Bausteine für Gruppenstunden und Gottesdienste.

http://www.suedwind-institut.de/de/themen/nachhaltigkeit-auf-den-finanzmaerkten/sozialverantwortliche-geldanlagen/

http://www.ekd.de/download/ekd_texte_113.pdf

Leitfaden zu nachhaltigen Geldanlagen in kirchlichen Haushalten aus dem Jahr 2011

www.zukunft-einkaufen.de
Geld kann duften - Eine Orientierung zur ethisch nachhaltigen Geldanlage
 (April 2010)(Broschüre gibt es zum Download)