St. Hedwig

Apostelkreuz

Konsekation der St. Hedwig-Kirche 30.6.1956Bis zur Renovierung der St.-Hedwig-Kirche, im Jahre 2003, befanden sich die Apostelkreuze und Apostelleuchten an jedem der 12 Stützpfeiler in der Kirche. Hierdurch wird immer wieder verdeutlicht, dass die Kirche "auf das Fundament der Apostel" errichtet wurde. Zu den Aposteln im strengen Sinne zählen nur die 12 Jünger Jesu. Jesus wollte, daß die zwölf Jünger symbolisch für die 12 Stämme Israels stehen, zu denen er gesandt war. Das griechische Wort „Apostel“ kann man mit „Gesandter“ übersetzen.

 

Bei der Kirchenweihe am 30. Juni 1956 wurden diese Stellen vom Erzbischof Lorenz Jaeger mit - Chrisam gesalbt. Heute sind die gesalbten Stellen durch ein kleines, eingeritzes Kreuz gekennzeichnet.